FeM in Corona-Zeiten: Wie Sie helfen können

Auch FeM ist durch die Corona-Krise besonders gefordert. Ihre Hilfe wird mehr denn je gebraucht. Hierzu möchte wir Ihnen Einblicke geben.

Für Mädchen, die familiäre Gewalt erleben, ist der Shutdown enorm belastend. Durch die Isolation nimmt die häusliche Gewalt deutlich zu. Für Betroffene ist es aber noch schwieriger geworden, sich Hilfe zu holen, weil sie mehr kontrolliert werden. Viele geraten so in massive Krisen und destabilisieren sich besorgniserregend. Das zeigt uns die deutliche Zunahme der Anfragen in der Online-Beratung. Die Pädagoginnen reagieren kurzfristig mit einer noch engmaschigeren Betreuung.

Für unsere jungen Frauen in den anonymen Schutzwohnungen ist es schwerer geworden, an ihren Zukunftsplänen zu arbeiten (Schulabschluss, Bewerbungen, eigene Wohnung etc.). Das verunsichert zusätzlich. Die Pädagoginnen stärken und unterstützen sie intensiv und individuell. Auch die Mädchen in unserer anonymen Zuflucht für 12-17-Jährige haben sich zunächst sehr unsicher und einsam gefühlt. Mit einer klaren Tagesstruktur (Homeschooling) und pädagogischen Freizeitangeboten konnten die Pädagoginnen den Mädchen Vertrauen und Zuversicht geben. Ein tolles Gemeinschaftsgefühl ist gewachsen.
Mit dem ersten Tag der Kontaktsperre musste unser beliebter Mädchen-Treff schließen. Seitdem verbringen die Treff-Mädchen die Zeit mit ihren Familien recht isoliert auf engstem Raum. Die Treff-Kolleginnen kontaktieren die Mädchen täglich telefonisch, laden sie zu Online-Aktivitäten ein (Fotowettbewerb, DIY), bringen Care-Pakete vorbei.

Parallel zur noch intensiveren Betreuung von Mädchen und jungen Frauen müssen wir neue Arbeitsstrukturen implementieren. Das alles zusammen ist zurzeit ein großer Kraftakt für unsere Organisation! Sie möchten uns dabei unterstützen? Das würde helfen:
 
Sie sind Schutzengel? Bleiben Sie Schutzengel – auch in schwierigen Zeiten! Vielen Dank! Oder – wenn Sie es noch nicht sind –  werden Sie es! 
Seien Sie Vorbild: Machen Sie Ihr Engagement als Schutzengel sichtbar. Z. B. in den sozialen Netzwerken. Melden Sie sich, wenn Sie digitales Material benötigen. Liken Sie uns auf Facebook oder auf Instagram.

Sie möchten zu Ihrem Geburtstag Spenden sammeln? Ihr Unternehmen plant eine Spende für eine gemeinnützige Organisation? Sprechen Sie uns an. Gerne unterstützen wir Sie mit Material. Auch können Sie hier auf unserer Schutzengel-Plattform eine eigene Online-Spenden-Aktion erstellen.

Die nächsten fünf neuen Schutzengel erhalten nach Wahl von "thepaperbag" eine coole Design-Tasche – oder hochwertige maßgestrickte Socken (Farbwunsch/Größe angeben) von unserer Botschafterin Oma Lore. Bitte schreiben Sie bei Ihrer Registrierung im Nachrichtenfeld, was wir Ihnen schicken dürfen.

Vielen Dank für Ihre wunderbare Unterstützung in unsicheren Zeiten! Bleiben Sie FeM und unseren Mädchen und jungen Frauen verbunden! Wenn Sie Ideen für Kooperationen, Kollaborationen oder Online-Benefiz-Aktionen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Zurück zu Aktuelles