Fachtag Trauma 2017

Interdisziplinärer FeM Mädchenhaus-Fachtag am 13.10.2017

 

„… weil unsre Augen sie nicht sehn“
Gendersensible Arbeit mit traumatisierten Menschen

Von 8.30 Uhr – 17.30 Uhr im Titusforum Nordweststadt, Frankfurt/Main

Bundesweiter Fachtag mit Vorträgen u.a. von Michaela Huber, Medica Mondiale und einer Überlebenden ritueller Gewalt sowie mit hochkarätigen Workshops. Weitere Infos sowie Anmeldung unter www.fem-fachtag.de.

Die Themen Trauma und PTBS, Flucht und Migration von Frauen,  Rituelle Gewalt, polizeilicher Umgang mit Opfern im Rahmen eines Strafverfahrens werden den Teilnehmer_innen doch hochkarätige Fachreferent_innen näher gebracht.

Im Anschluss an die Vorträge können die einzelne Themenbereiche wie Täterstrategien, Grooming, Hilfekontext ambulante und stationäre Jugendhilfe, Onlineberatung, Psychohygiene und Selbstfürsorge für die Helfenden u. v. m. in Workshops vertieft werden. Hier gibt es auch die Möglichkeit, mit den Fachfrauen ins Gespräch zu kommen.

Ziel ist es, mit dem Fachtag vielen Interessierten die Chance zu geben, von unseren reichhaltigen Erfahrungen und Kompetenzen zu profitieren und gemeinsam zu lernen. Zudem soll der Fachtag dazu beitragen, die gute und rege Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Institutionen bundesweit nachhaltig auszubauen.

Teilnahmegebühr: 95 Euro.

Wir freuen uns sehr auf Sie, Ihre Fragen, ihre Erfahrungen und Meinungen!