Pädagogische Schwerpunkte

Medienarbeit

An sieben vernetzten PCs können Mädchen Power Point Präsentationen erstellen, den Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen erlernen, für die Schule im Internet recherchieren und Referatsunterlagen erstellen. Aber auch das Chatten, das Schreiben von E-Mails oder Onlinespiele kommen dabei nicht zu kurz.

Wir wollen den Mädchen eine solide Medienkompetenz vermitteln, um sie fit für den Alltag und ihre berufliche Zukunft zu machen. Dabei thematisieren wir auch die Gefahren und Risiken des Internets und sensibilisieren die Mädchen für die Bereiche Datenschutz und Kommunikation im Netz.

Außerdem ist uns der kreative Aspekt der Medienarbeit wichtig: Die Mädchen können sich mithilfe der neuen Medien künstlerisch ausdrücken und spielerisch neue Rollen ausprobieren. Zudem haben sie die Möglichkeit, ihre Wünsche, Ziele und Forderungen öffentlich zu machen.

Selbstbehauptung

Zwei Mädchen, hintereinander stehend. Das vordere Mädchen trägt ein Trainingsshirt mit chinesischen Schriftzeichen.Wir verstehen unter Selbstbehauptung die Bereiche Selbstverteidigung und Gewaltprävention. Unser Ziel dabei ist es, die Mädchen zu stärken, ihnen zu mehr Selbstbewusstsein im Alltag zu verhelfen und sie wachsam und sensibel für unangenehme oder sogar gefährliche Situationen zu machen. Jedoch sollen die Mädchen im Gegenzug auch lernen, selbst auf einen gewaltfreien Umgang miteinander zu achten und die persönlichen Grenzen von anderen einzuhalten.

Sexualpädagogik

Drei Mädchen sitzen mit einer Mitarbeiterin zusammen und unterhalten sich.Wir wollen den Mädchen einen Raum bieten, in dem sie offen und ohne Ängste oder Scham über Liebe, Freundschaft und Sexualität sprechen und Fragen stellen können. Wir gehen dabei nicht von einer vorausgesetzten Heterosexualität aus, sondern haben den Anspruch jedem Mädchen mit Offenheit zu begegnen und sie in ihrer individuellen Entwicklung und Identitätsfindung zu unterstützen. Dazu gehört ebenfalls sich von vermeintlich festgeschriebenen Geschlechterrollen zu verabschieden und die Mädchen in ihrer Vielfalt zu bestärken.

Interkulturelle Arbeit

Hände die sich gegenseitig festhaltenZu uns kommen Mädchen mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen. Wir schätzen diese Vielfalt und empfinden den gemeinsamen interkulturellen Alltag als große Bereicherung. Deshalb versuchen wir möglichst viel Platz für die unterschiedlichen Bedürfnisse, Gewohnheiten und Vorlieben zu schaffen.

Kunstpädagogik

Ein Gemälde mit farbigen KreisenKunst als Ausdrucksmittel hat einen großen Stellenwert im FeM-Mädchentreff. Ob nachmittags nach der Schule oder in größeren Workshops in den Ferien: Bei uns wird immer viel gemalt, gebastelt, gewerkelt, geknetet, gezeichnet und gekleckst. Unsere hauseigene Kunst-Pädagogin schafft dafür den professionellen Rahmen.

Bewegung und Ernährung

Mädchen im Schwimmbad beim FitnesstrainingEin gesunder Umgang mit dem eigenen Körper ist uns wichtig. Deswegen achten wir auch sehr darauf, dass unser Mittagessen aus frischen und gesunden Produkten besteht. Die Mädchen werden dabei in die Essenszubereitung mit einbezogen. Aus Rücksicht auf unsere Mädchen mit muslimischen Hintergrund verwenden wir grundsätzlich kein Schweinefleisch. Auch Bewegung spielt bei uns eine große Rolle. Immer wieder bieten wir Hip-Hop-Tanz-Kurse oder andere sportliche Aktivitäten an, um den Mädchen die Möglichkeit zu bieten, sich unabhängig von einem Verein sportlich zu betätigen.

Partizipation

Das Victoryzeichen, gemalt mit Fensterfarben.Die Mädchen sollen mitbestimmen! Deshalb gibt es bei uns ein regelmäßig stattfindendes Mädchenparlament, in dessen Rahmen die Mädchen aktiv den Treffalltag mitgestalten können.