Über uns

Der Mädchen*treff

Der Mädchen*treff ist eine offene Bildungs-, Kultur- und Freizeiteinrichtung für Mädchen* zwischen 10 und 21 Jahren.

Unser Ziel ist es, Mädchen* zu unterstützen, ihr* Selbstbewusstsein zu stärken und ihnen Raum zur Entfaltung ihrer* Fähigkeiten zu bieten. Unsere derzeitigen Schwerpunkte sind: 

  • Politische Bildungsarbeit
  • Partizipation
  • Berufs- und Lebensplanung
  • Medienarbeit
  • Kunst und Theater
  • bewegungs- und erlebnisorientierte Angebote
  • Nachhaltigkeit
  • solidarisches Miteinander

Von Montag bis Donnerstag bieten wir leckeres und frisches Mittagessen an.
Die Kosten pro Monat betragen 20 Euro.
Fragen Sie telefonisch oder per E-Mail nach freien Plätzen.

*Sternchen
Mit dem Sternchen wollen wir ausdrücken, dass wir Mädchen* und Frauen* nicht als eine enge biologische Kategorie verstehen. Es soll deutlich machen, dass es nicht nur zwei Geschlechter “Mädchen“ und „Junge“ gibt, sondern auch „beides“, “dazwischen“, „ganz anders“ oder „mal so, mal so“.
Der FeM Mädchen*treff ist ein Ort für alle, die als Mädchen* aufgewachsen sind und/oder sich als Mädchen* fühlen oder sich dazwischen befinden. Gemeint sind also cis, als auch trans*- und inter*-Personen sowie nicht-binäre Menschen.

 

Der Mädchen*treff hat folgende Öffnungszeiten:

Montag: 12:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Dienstag: 12:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Mittwoch: 12:30 bis 18:00 Uhr

Donnerstag: 12:30 bis 18:00 Uhr

Freitag: 16:00 bis 20:00 Uhr - Traumfängerin* - Für Mädchen* ab 14 Jahren

 

Wegen der anhaltenden Einschränkungen und unvorhersehbaren Entwicklungen aufgrund des Corona-Virus können sich die Öffnungszeiten kurzfristig ändern. Wir bitten um Euer Verständnis!
Bleibt gesund!
 
 

Beschwerdeverfahren zum Schutzkonzept für den FeM Mädchen*treff und das Empowerment for girls*

Im Eingangsbereich des Mädchen*treffs hängt ein Plakat aus, das auf die Thematik in mädchen*gerechter Sprache aufmerksam macht und auf dem das Beschwerdeverfahren kurz aufgelistet ist.

Generell haben die Mädchen* bei Beschwerden zu grenzüberschreitendem Verhalten von Mitarbeiterinnen* folgende Möglichkeiten:

  • Sie wenden sich an eine andere Mitarbeiterin* des Mädchen*treffs oder des Empowerments, diese bringt die Beschwerde in das Team oder wendet sich an die Vorstandsfrauen* und informiert das Schutzkonzept-Team.
  • Die Mädchen* können ihre* Beschwerde über den Briefkasten der Geschäftsstelle oder per E-Mail an folgende Adresse schicken: geschaeftsstelle [at] fem-maedchenhaus.de
  • Die Mädchen* wenden sich an eine Mitarbeiterin* der FeM Zuflucht oder  FeM Beratungsstelle, diese nimmt Kontakt mit dem Schutzkonzept-Team auf.
  • Sie wenden sich an ihre zuständige Mitarbeiterin* des Jugendamtes. Sucht die Jugendamt-Mitarbeiterin* Rücksprache mit FeM wird das Schutzkonzept-Team eingeschaltet.