Aufnahme

Meistens erfahren die Mädchen durch das Jugendamt, über die Schulen oder andere soziale Einrichtungen von der Zuflucht. Der erste Kontakt entsteht dabei in der Regel telefonisch – entweder das betroffene Mädchen ruft selbst an oder das Jugendamt oder andere Personen.

Wir sind unter der Telefonnummer 069 / 51 91 71 zu erreichen.

Nach kurzer Schilderung der Situation vereinbaren wir einen unverbindlichen Gesprächstermin bei uns im Mädchenhaus. Hier nehmen wir uns Zeit für das Mädchen, besprechen ihre aktuelle Lebenssituation und klären z. B., ob sie akut gefährdet ist.

Anschließend besprechen wir in einem zweiten Teil des Gesprächs die Regeln, die für das Zusammenleben im Haus und die Zusammenarbeit während des Aufenthaltes wichtig sind. Die Jugendliche muss den Regeln der Zuflucht zustimmen, bevor sie aufgenommen wird. Die wichtigste Regel ist die Geheimhaltung unserer Adresse.